Datenschuzerklärung - Bürgerstiftung Hürth

Direkt zum Seiteninhalt

Datenschuzerklärung

Service

 
 
 
1.  Verantwortliche Stelle
 
 
Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtliche Bestimmungen ist die
 
 
Bürgerstiftung Hürth
Brabanter Platz 1
50354 Hürth
 
 
Email: info@buergerstiftung-huerth.de
 
 
Die Bürgerstiftung Hürth hat nach Maßgabe des § 38 BDSG keinen Datenschutzbeauftragten bestellt, da derzeit weniger als 20 ehrenamtliche Mitarbeiter in der Stiftung ständig mit der automatischen Datenverarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind.

 
 
 
2.  Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten
 
 
Datenerhebung bei Antragstellung auf Projektförderung
 
Im Rahmen der Stellung eines Antrages auf Projektförderung werden auf elektronischem oder schriftlichem Wege nur solche Daten der Antragsteller erhoben, die nach Art. 5, 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO für die Bearbeitung und eine Entscheidung über den jeweiligen Antrag und ggf. seine Bewilligung erforderlich sind.
 
Die Antragsteller können sich vorab durch Aufruf des Antragformulars auf der Internetseite der Bürgerstiftung Hürth (www.buergerstiftung-huerth.de) davon unterrichten, welche Daten für eine Antragstellung benötigt werden. Bei den angefragten Daten handelt es sich um
 
Personendaten: Vorname, Name
 
Kontaktdaten:  Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer
 
Bewerbungsdaten: Bankverbindung, Vertretung, Projekt-Finanzplan (Ausgaben, Gesamtkosten, Einnahmen, Spenden, Eigenmittel, Gesamteinnahmen)
 
Projektdaten: Kurzbeschreibung des Projekts, Förderbedarf, Zeitraum, Ort, Teilnehmerkreis
 
Die personenbezogenen Daten, die die Stiftung im Rahmen von Anträgen auf Projektförderung erhält, werden auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO gespeichert. Die Einwilligung der Antragsteller wird mittels der entsprechenden Formulare eingeholt.

 
 
Datenerhebung von Stiftern, Spendern und sonstigen Förderern
 
Von Stiftern, Spendern und sonstigen Förderern der Bürgerstiftung Hürth werden, sofern diese angegeben werden, die nachfolgende personenbezogene Daten erhoben und gespeichert:
 
Personendaten: Vorname, Name
 
Kontaktdaten: Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer. Bei gewerblichen Stiftern, Spendern und sonstigen Förderern auch die Firmenanschrift sowie Ansprechpartner und Positionen
 
Die erhobenen Daten werden weiterhin von der Stiftung genutzt, um Förderpartner, Stifter, und Spender über die Aktivitäten der Stiftung zu informieren, Einladungen über Veranstaltungen der Stiftung auszusprechen oder andere Aktivitäten zu koordinieren. Gleichzeitig werden die Daten benötigt, um Stiftern und Spendern eine steuerbegünstigte Zuwendungsbescheinigung (§52 Abgabenordnung) zur Vorlage beim Finanzamt auszustellen.
 
Die Zustimmung zur Aufnahme in den Informationsverteiler ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Rechtsgrundlage für den Informationsverteiler ist Art. 6, Abs. 1, lit. a) DSGVO.

 
 
Datenerhebung bei Besuch unserer Website
 
Sie können unsere Website besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System jedoch automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.
Folgende Daten werden hierbei erhoben:
 
     
  • Informationen über den      Browsertyp und die verwendete Version
  •  
  • das Betriebssystem des      Nutzers
  •  
  • den      Internet-Service-Provider des Nutzers
  •  
  • die IP-Adresse des      Nutzers
  •  
  • Datum und Uhrzeit des      Zugriffs
  •  
  • Websites, von denen      das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  •  
  • Websites, die vom      System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
 
Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 
 
3. Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 
 
4. Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte
 
Personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt und nur dann an externe Dienstleistungsunternehmen weitergegeben, sofern dies zur Vertragserfüllung und Bearbeitung von Anfragen erforderlich ist. Die externen Dienstleister sind zur vertraulichen und sicheren Behandlung der Daten verpflichtet und dürfen diese Daten nur verwenden, soweit dies zur Erfüllung ihrer Aufgabe erforderlich ist.
 
Im Falle einer Förderung können personenbezogene Daten im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Nennung in eigenen Veröffentlichungen, auf der eigenen Homepage, gegenüber der Presse und bei Vorträgen) verwendet und für diese Zwecke weitergeleitet werden. Grundlage hierfür bildet Art. 6 Abs. 1 Buchst. a)  DSGVO.

 
 
5. Rechte der betroffenen Personen
 
Den betroffenen Personen stehen folgende Rechte gegen die Bürgerstiftung Hürth zu:
 
·         Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung nach Art. 7 Abs. 3 EUDSGVO
 
·         Auskunft nach Art. 15 DSGVO
 
·         Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
 
·         Löschung („Recht auf Vergessen werden“) nach Art. 17 DSGVO
 
·         Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
 
·         Mitteilung nach Art. 19 DSGVO
 
·         Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
 
·         Widerspruch nach Art. 21 DSGVO
 
·         Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO
Zurück zum Seiteninhalt